Der Zauberlehrling

Figurentheater nach der Ballade von Johann Wolfgang von Goethe mit Live-Posaune gespielt von     Markus Eckl

Der Zauberlehrling pfiff

auf Theorie. Er wollte zaubern,aber wie!

...und zunächst klappte ja alles:

Die Besendressur, der Wasser-transport, das Wannenbad -

herrlich!Wäre da nicht die klitzekleine Gedächtnidlücke den Zauberspruch betreffend gewesen...

Über den Drang auf eigenen Füßen zu stehen und nicht umzufallen.

Die Ballade ist mit Stabpuppen inszeniert. Der Meister wird von einem Schauspieler gespielt. die Live-Posaune, unterstützt einzelne Szenen und schafft Ohrwürmer.

Spiel: Susi Mutz, Christian Koller

Regie: Martin Bachmann

Figurenbau: Susi Mutz

technische Assistenz: Otto Mutz

Bühnenbild: Christian Koller

Musik: Markus Eckl, Christian Koller

Text: J. W. von Goethe, Galizin Berger


Wird derzeit nicht gespielt; kann für Spielserie eingeprobt werden